Desktop

Ratgeber - Kaufberatung - Info

Grundwissen

Ein Desktop PC findet in den verschiedensten Bereichen seine Anwendung und kommt überall dort zum Einsatz, wo er kostengünstig und langfristig eingesetzt und gewartet werden kann. Die Anschaffung ist zu Beginn nicht sonderlich günstig, jedoch können einzelne Hardwarekomponenten ausgetauscht werden, ohne dass ein neuer Computer gekauft werden muss. Diese Eigenschaft kommt Hauptsächlich beim Büro / Office PC und besonders beim Gaming PC zutragen.

Wenn bei einem Desktop die Hardware im selben Gehäuse verbaut ist wie der Monitor, dann spricht man von einem All-In-One PC. Als bekanntestes Produkt kann hier der Apple iMac aufgeführt werden.

Der Energieverbrauch bei einem Desktop ist deutlich höher wie bei einem Notebook oder einem Tablet. Als Ursache kann hier der größere Monitor, sowie größere Bauteile wie das Netzgerät, Festplatte und Lüfter benannt werden.

Desktops verwenden weltweit zu einem Großteil das Betriebssystem Windows. Ein kleiner Anteil verwendet macOS und manche sogar Linux. Software kann für jeden Desktop nach belieben ergänzt werden, wobei hier der Kauf fast ausschließlich nur noch über einen Download geschieht.

Kaufberatung

Beim Kauf eines neuen Desktop Computers ist auf eine angemessen hohe Speicherkapazität des Arbeitsspeichers zu achten, wenn es die Anwendung zulässt sollte eine SSD Festplatte verbaut und eine schnelle Grafikkarte verbaut sein, damit der PC auch über Jahre hinweg ohne Komplikationen genutzt werden kann.

Die Preise für einen akzeptablen Office Desktop beginnen bei ca. 300 Euro und enden bei hochwertigen All-In-One PC´s und Spielecomputer bei ca. 10000 Euro. Die Displays als Zubehör haben je nach Auflösung und Bildqualität ebenfalls eine enorme Preisspanne.

Generell verschiebt sich der Markt immer mehr in Richtung Tablet und Smartphone, sowie aufgrund besserer Akku-Technik hin zu Notebooks. Vor dem Kauf eines Desktop gilt es zu überlegen ob man diesen tatsächlich benötigt. Wer allerdings viel am Schreibtisch arbeitet, der fährt mit einem großen Monitor am besten, weil dort die Sitzhaltung am Arbeitsplatz deutlich besser ist wie bei einem Laptop.

Hilfreiche Artikel zum Thema