Was ist ein Handyvertrag

Hier wird erklärt, was ein Handyvertrag ist und was in diesem alles enthalten ist. Es werden auch Rechte und Pflichten bei einem Handyvertrag behandelt.

Was ist ein Handyvertrag?Was genau ist ein Handyvertrag und wer braucht ihn? Ein Handyvertrag ist ein Vertrag den Du mit einem Mobilfunkanbieter abschließt. Dieser Vertrag gilt für mindestens 24 Monate und wird automatisch für ein weiteres Jahr verlängert, wenn der Vertrag nicht zuvor gekündigt oder um zwei weitere Jahre verlängert wird. Mit einem Handyvertrag verpflichtest du dich, den monatlichen Zahlungen nachzukommen und zusätzlich anfallende Kosten zu bezahlen. Der Mobilfunkanbieter verpflichtet sich dir gegenüber, dass du jederzeit sein Mobilfunknetz für Telefongespräche, SMS und Internet verwenden kannst.

Mit dem Handyvertrag erhältst du vom Mobilfunkanbieter eine Rufnummer, eine SIM Karte für das Handy ( Smartphone ), ein neues Handy damit du das Angebot auch nutzen kannst, ein Kontingent an Gesprächszeit + SMS + Datenvolumen für die Nutzung des mobilen Internet. Dieses Kontingent ist der eigentliche Handytarif.

In der Grundgebühr beim Handyvertrag ist auch eine Rate enthalten, mir der das neue und vom Mobilfunkanbieter vorfinanzierte Smartphone abbezahlt wird. Hier muss man darauf achten, dass das neue Smartphone nicht mit der Anzahlung bei Vertragsabschluss voll bezahlt wird, sondern man nur einen Teil der Unkosten vorstreckt. Die restlichen Kosten für das Smartphone werden immer mit der Grundgebühr vom Handyvertrag abbezahlt.

Zwei Varianten vom Handyvertrag

Den Handyvertrag gibt es einmal mit einem neuen Handy und einmal ohne Handy. Schließt man einen Vertag ohne Handy ab, dann ist die monatliche Grundgebühr etwas günstiger. Hierbei muss man aber darauf achten, dass die monatlichen Kosten für den Handyvertrag, auch ungefähr um den Preis eines Smartphones günstiger ist.

Beispiel: Handy oder Smartphone Preis minus der Anzahlung für das Handy - errechneter Betrag muss von den vollen Kosten von dem Handyvertrag ( mit Handy ) abgezogen werden - dieser Betrag sollte dann ungefähr gleich sein, wie die vollen Kosten für den Handyvertrag ( ohne Handy ) und das auf 24 Monate gerechnet.

So wird der Handyvertrag bezahlt

Bei Vertragsabschluss ermächtigt der Kunde dem Mobilfunkanbieter die Grundgebühr und alle weiteren anfallenden Kosten von seinem Girokonto per Lastschrift einzuziehen. Der Kunde muss sich somit nicht um die Bezahlung der Rechnung kümmern, weil der Mobilfunkanbieter sein Geld einfach einfordert und abbucht. Der Kunde hat lediglich für ein ausreichend gedecktes Girokonto zu sorgen.

Wird die Lastschrift mangels ausreichender Deckung von der Bank abgewiesen, dann wird es der Mobilfunkanbieter erneut versuchen und dich darauf hinweisen. Klappt es auch beim zweiten mal nicht, dann kannst du die Rechnung auch überweisen. Überweist man die Handyrechnung jeden Monat selbst, dann hat man dafür zu sorgen, dass das Geld innerhalb von 14 Tagen beim Vertragspartner ankommt und vollständig bezahlt wird. Das bezahlen per Lastschrift ist somit deutlich schneller und unkomplizierter für beide Parteien.

Für wen lohnt sich ein Handyvertrag?

Ein Handyvertrag lohnt sich, wenn man das neue Smartphone nicht selbst voll vorfinanzieren will und es über eine im Vertrag enthaltene Rate begleichen will und somit regelmäßig einen kleineren Betrag bezahlt. Ein Handyvertrag lohnt sich auch, wenn man ein großes Datenvolumen für das Internet benötigt oder sehr viel telefonieren muss. Wenn das auf dich zutrifft, dann ist ein Handyvertrag für Dich das Richtige.