Vorsicht ! Der Sprachassistent hört mit.

Achtung Aufnahme heißt es, wenn Sie im eigenen Haus unbedacht los quatschen und Amazon Alexa hört über Echo mit, Siri beim iPhone, iPad und Mac, Cortana am PC im Heimbüro und Google Home lauscht so oder so noch irgendwie mit. Sie werden also rund um die Uhr in den eigenen vier Wänden abgehört, aber das stört ja nicht, weil Sie ein anständiger Mensch sind und nichts zu verbergen haben. Sind Freunde und Verwandte im Haus, dann verstellt man sich ja sowieso und von dem her juckt es ja nicht, wenn BigData einen abhört.

Über Geld und die letzte Steuererklärung redet man ja nicht einmal mit der eigenen Frau ( das sollte man wirklich nicht tun ) und wenn Sie nicht mit ihr reden, dann vö… Sie sie ordentlich durch und die Sprachassistenten googeln währenddessen automatisch nach Mietbagger, weil es die Gemahlin tiefer haben will.

Nun an der Stelle kann man noch darüber hinwegsehen, dass die Geräte jedes Wort mitbekommen und noch andauernd dazwischen quatschen. Aber muss denn der Stasi - Apparat wirklich unbedingt sein?

Jetzt stellen Sie sich einmal vor, Sie haben Streit im Haus und legen die Alte um. Schon beim ersten Schuss ruft Amazon Alexa den günstigsten Preis für eine neue Schubkarre samt Spaten aus. Google Home brüllt dazwischen wo der nächstgelegne Wald ist. Siri will wissen ob man das Ereignis auf Facebook teilen will und Cortana meldet, dass das 47ste Update nicht geladen werden konnte und man dem Windows PC doch auch noch den Gnadenschuss verpassen solle.

Schlechte Menschen denken jetzt, oha, zu diesen Daten hat doch bestimmt der Geheimdienst und der Staatsapparat einen Zugang und Sie sind geliefert. Weit gefehlt, denn Sie müssen ein Sadist sein um zu verstehen, was man mit BigData alles machen kann.

Nach dem die Gemahlin entsorgt wurde, wird Sie der Sprachassistent laufend und gerne an das Ereignis erinnern. Produkte wie Teppichreiniger, Gummihandschuhe, Desinfektionsmittel und UV Lampen bewerben. Sie daran erinnern, wann Sie mal wieder einen Spaziergang im Wald machen sollten oder wie man Blutflecken aus dem Hemd bekommt. Spätestens wenn Sie eine neue Freundin im Haus haben, werden Sie jeden erdenklich Dreck kaufen, der Ihnen angepriesen wird. Und wenn Sie einmal mit der neuen im Nest liegen und sie Sie fragen wird, was der Mietbagger im Schlafzimmer macht, dann wissen spätestens jetzt auch Sie, warum es Sprachassistenten für die eigene Bude gibt.