iPhone trotz Eintrag bei der Schufa

Da ein neues iPhone recht teuer in der Anschaffung ist, finanziert man sich den Kaufpreis über einen Handyvertrag und stottert es damit über eine monatliche Ratenzahlung ab. Ein ganz normaler Vorgang, der aber äusserst schwierig wird, wenn man einen Eintrag bei der Schufa hat. In dem Artikel möchte ich einmal kurz die Erfolgsaussichten zum Thema „iPhone trotz Schufa“ erklären.

Was genau ist ein Schufa Eintrag?

In der Schufa oder besser gesagt im Schuldnerverzeichnis sind nur rechtskräftige Forderungen von Gläubigern eingetragen, deren Forderungen ( Schulden ) tituliert sind. Das heißt, hat man nur ein paar offene Rechnungen nicht beglichen, dann ist davon überhaupt nichts bei der Schufa vermerkt, sondern nur Forderungen, die bereits der Gerichtsvollzieher, aktiv eintreibt. Erhält man einen Mahnbescheid, dann weiß davon die Schufa nichts, sondern erst, wenn der Titel vom Vollstreckungsgericht beim Amtsgericht eingetragen ist. Wenn das der Fall ist, dann hat man eine negative Bonität.

Die Information sollte man einfach mal so im Hinterkopf behalten und wissen, dass nicht gleich jede Forderung bei der Schufa vermerkt ist. Steht nichts drin, dann bekommt man auch ohne Problem ein neues iPhone mit einem Handyvertrag.

Schufa Eintrag vorhanden, klappt das jetzt noch mit dem iPhone?

Nein! Wenn man mal etwas größeres oder mehrere Forderung im Schuldnerverzeichnis bei der Schufa vermerkt sind, dann wird es unmöglich ein iPhone über einen Vertrag zu finanzieren. Punkt aus!

Vorsicht bei iPhone ohne Schufa Angebote

iPhoneSchufa: iPhone mit Vertrag Das System habe ich schon einmal beim Thema „Handyvertrag trotz Schufa“ erklärt, mache es hier aber nochmals. Im Internet findet man unglaublich viele Angebote, die einem das iPhone mit Vertrag auch bei schlechter Bonität anpreisen und versprechen. Die Angebote sind aber durchweg unseriös, weil der Inhalt der Website suggeriert, dass es das iPhone dort jetzt gibt. Tatsächlich werden aber reguläre Handyverträge beworben, bei denen die Schufa des Kunden überprüft wird. Mit der Folge, dass der Kunde im Irrglauben ein iPhone mit Vertrag bestellt, ohne dass die Schufa Auskunft abgefragt wird, was aber nicht der Fall ist. Der eigentliche Anbieter wird die Bestellung zurückweisen und dem Kunden maximal einen Vertrag ohne Handy anbieten. Wenn man das verstanden hat, dann wird einem klar, dass man nur den nackten Vertrag aufdrehen möchte, den der Kunde überhaupt nicht will.

Schufa Auskunft schlecht, was kann man tun?

Wenn alle Forderungen bei den Gläubigern beglichen sind, dann sollte man sich unbedingt vergewissern, dass auch die Einträge im Schuldnerverzeichnis gelöscht sind. Dafür muss der Gläubiger eine Zahlungsbestätigung aushändigen und dann kann man beim Vollstreckungsgericht den Eintrag löschen lassen. Obacht, Einträge sind zum Teil bei unterschiedlichen Amtsgerichten eingetragen. Sind sämtliche Einträge bei der Schufa gelöscht, dann kann man ohne Probleme ein iPhone mit Vertrag bestellen.

Die Alternative

Das alte iPhone auf den aktuellsten iOS Stand bringen, sprich die Software updaten und das Ding solange benutzen wie nur möglich. Anstatt einen Handyvertrag, auf einen Prepaid Tarif umsteigen, das spart sehr viel Geld. Wenn das iPhone defekt ist, eventuell in Reparatur geben, oder sich ein gebrauchtes, oder auch ein neues, aber kein aktuelles iPhone kaufen.

Erfahre mehr