Speicherplatz freimachen in iCloud

Na, sind auch bei dir die kostenlosen 5GB in der iCloud voll ausgeschöpft und auch keine Lust für 99 Cent im Monat den Speicherplatz auf 50GB zu erhöhen? Dann nichts wie ran und den iCloud Speicher aufräumen und ausmisten.

In der iCloud Platz für Neues schaffen

iCloud SpeicherplatzApps in iCloud sperren und Daten löschenEgal ob iPhone oder iPad, die 5GB sind schnell verbraucht. Oft mit unnötigen Dingen, die es einfach in der iCloud speichert, ohne dass wir davon etwas wissen. Die größten Speicherfresser sind Fotos und Videos und mal ehrlich, wie viele Fotos hat man auf dem iPhone, die man nicht löschen will und trotzdem nicht braucht? Sehr viele und die kann man bequem per AirDrop auf den Mac übertragen oder mit dem Ladekabel auf dem PC speichern. Damit hat man erstens mehr Speicherplatz auf dem iPhone oder iPad und zweites werden die nicht mehr vorhanden Fotos und Videos auf iCloud gelöscht. Das schafft Platz für Neues, ohne das man auf das Alte ganz verzichten muss.

Damit iCloud aktualisiert wird und die alten Daten löscht, führt man einfach ein neues Backup durch und schon hat man mehr Speicherplatz in der Cloud.

Apps in iCloud ausschließen

Es speichern automatisch alle Apps ihre Daten in der iCloud. Dies führt dazu, dass der Speicher sehr schnell mit sehr viel unnötigem Zeugs vollgestopft wird. In den Backup Einstellungen kann man jeder einzelnen App verbieten, ihre Daten in iCloud zu speichern.

Trick:

Einstellungen - iCloud - Speicher - Speicher verwalten - Gerät auswählen ( iPad, iPhone oder iPod ) und unter Backup-Optionen kann man nun die einzelnen Apps aus der iCloud ausschließen und die gespeicherten Daten löschen. Wichtig: Danach ein neues Backup ausführen und schon hat man mehr verfügbaren Speicherplatz.

Das war die etwas versteckte Feinjustierung von iCloud. Nicht zu verwechseln mit den iCloud Einstellungen unter iCloud ( E-Mail, Kontakte, Kalender usw. ) direkt, denn diese Daten sind wichtig und sollten nicht ausgeschlossen werden.

Vorsicht nach iOS Softwareaktualisierungen:

Nach einem Update auf das neueste iOS Betriebssystem werden oft die Einstellungen überschrieben und alle Apps speichern ihre Daten in iCloud. Es kann dann vorkommen, dass der Speicherplatz nach einem Update ausgeschöpft ist und ein Backup nicht mehr durchgeführt werden kann. Deswegen nach jedem iOS Update einen Blick in die iCloud Einstellungen werfen und überprüfen welche Apps auf die Cloud Zugriff haben.

Fazit:

Wer nicht alle Apps und alle Fotos in der iCloud speichern will, dem reichen die kostenlosen 5GB von Apple aus. Wem es nicht ausreicht, der kann für günstige 99 Cent im Monat den Speicherplatz auf 50GB erhöhen. Hier hat Apple die Preise extrem gesenkt und bezahlen kann man das einfach und bequem mit dem Guthaben von iTunes.